Start-up MyBiotech kommerzialisiert neues an der Saar-Uni patentiertes Verfahren zur Produktion von Omega-3-Fettsäuren

Einem Wissenschaftlerteam unter Leitung von Professor Rolf Müller, dem Geschäftsführenden Direktor des Helmholtz-Instituts für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) und Professor für Pharmazeutische Biotechnologie an der Universität des Saarlandes, ist es gelungen, einen Hefestamm zu entwickeln, der Omega-3-Fettsäuren produziert.

Patentverwertungsagentur

Beitrag vom: 12.04.2017

Mit Unterstützung der Patenverwertungsagentur der saarländischen Hochschulen wurde die Erfindung schutzrechtlich gesichert und sie soll nun über die MyBiotech GmbH bis zur Marktreife weiterentwickelt werden.

Ziel des im Dezember 2016 gegründeten Start-Ups mit Sitz in Überherrn ist es, Produktionsverfahren von Naturstoffen zu entwickeln. Der Hauptfokus liegt dabei auf der Produktion von Omega-3-Fettsäuren, die gesundheitsfördernd sind und sich u.a. positiv auswirken auf die Herztätigkeit sowie die Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks und Cholesterinspiegels. Im Gegensatz zu deren konventioneller Gewinnung aus Fischöl stehen bei der MyBiotech GmbH alternative Quellen von mehrfach ungesättigten Fettsäuren im Mittelpunkt der Forschung. Hierzu soll die an der Saar-Uni entstandene Plattform weiterentwickelt werden,  um Omega-3-Fettsäuren in Massenproduktion biotechnologisch mit Hilfe von Mikroorganismen herzustellen. Eine weitere Zusammenarbeit ist mit der Forschungsgruppe von Prof. Christoph Wittmann, dem Leiter des Instituts für Systembiotechnologie der Saar-Uni,  geplant. Hierdurch sollen im kommenden Jahr bis zu 10 Arbeitsplätze für Biologen, Chemiker, Verfahrenstechniker und Laboranten geschaffen werden.

„Unsere Vision ist es, mit MyBiotech zu einem der führenden Anbieter von Naturstoffen im medizinischen Bereich sowie bei den Nahrungsergänzungsmitteln zu werden. Durch die Kompetenzen unserer Mitgesellschafter erhalten wir optimale Unterstützung, um die entsprechenden Herstellungsprozesse zu entwickeln und darüber hinaus Vertriebswege zu etablieren“, erläutert Dr. Daniel Müller, der Geschäftsführer des jungen Biotech-Unternehmens.

Unterstützt wird das junge Unternehmen von dem saarländischen Unternehmen KD Pharma. Der weltweit drittgrößte Produzent von medizinischen Omega-3-Fettsäuren ist Mitgesellschafter des neuen Start-up und sieht in der Erschließung alternativer Quellen großes Marktpotenzial. Die MyBiotech GmbH ist eingebettet in die Instillo-Gruppe, ein Zusammenschluss unabhängiger biotechnologischer Unternehmen, die weltweit agieren.