Projekt SQUASH


Die Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer der Universität des Saarlandes (KWT) und die htw saar - vertreten durch ihre Transfereinrichtung FITT gGmbH - haben gemeinsam ein Programm zur Etablierung eines Serviceangebots Qualifizierung und Beratung von Unternehmensgründern aus saarländischen Hochschulen (SQUASH) erarbeitet.

Im Rahmen dieses EFRE-finanzierten und vom saarländischen Minsterium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr geförderten Projektes sollen die folgenden Ziele erreicht werden:

  • Weiterentwicklung und Optimierung der bestehenden Angebote des Gründer- Campus Saar für (potenzielle) Existenzgründer/innen
  • Ausdehnung der Angebote des Gründer-Campus Saar auf die htw saar
  • Entwicklung neuer Angebote unter Berücksichtigung fiskalischer und demographischer Gesichtspunkte
  • Nachhaltige Erhöhung der Zahl der Gründungen an und aus der UdS und der htw saar
  • Stärkung des Wirtschaftsstandortes Saarland.

Das Projekt SQUASH zielt hauptsächlich auf die Schaffung einer Beratungs- und Qualifizierungs­infrastruktur für Gründungsinteressierte und -willige sowie für hochschulnahe Gründer/innen ab. Diese Studierenden, Absolvent/inn/en und Mitarbeiter/innen erhalten im Hinblick auf ihre spezifischen Gründungen bzw. Gründungsabsichten eine gründungsorientierte Beratung und Qualifizierung.

Die Projekte SQUASH und „EXIST-Gründerhochschule“ ergänzen sich gegenseitig synergetisch und bilden in ihrer Gesamtheit ein umfassendes Angebot zur Verankerung des Gründungsgedankens und zur Beratung und Unterstützung von Gründern an den saarländischen Hochschulen und Forschungsinstituten. In der Gesamtheit der angebotenen Aktivitäten und durchgeführten Maßnahmen wird ein umfassendes Angebot geschaffen, das alle Phasen der Entstehung einer Gründung zielgerichtet abdeckt und unter dem Namen „Gründer-Campus Saar“ vermarktet wird.